Wie kann man in 3 Monaten seinen Blutdruck wieder auf Normalwerte senken?

Wenn man diese Frage einem Arzt stellt, so wird man mit hoher Wahrscheinlichkeit einer eindeutige Antwort erhalten:
1. Mehr Sport betreiben
2. Die Ernährung umstellten
3. Betablocker und ACE-Hemmer einnehmen

Besonders nach unserem letzten Bericht über das Thema „Blutdruck senken“ (siehe: http://gesundheit21.org/2011/08/alternative-wege-gegen-bluthochdruck/) haben uns viele User mit solchen Fragen konfrontiert, weil sie auf der Suche nach einer andern Möglichkeit sind, mit der sie ohne Medikamente ihren Blutdruck auf Normalwerte senken können. Sollten Sie sich mit dieser Frage ebenfalls beschäftigen, sollten Sie unbedingt weiterlesen.

Das Blutdruck senken Buch ist der richtige Anfang. Das Buch wurde zwar nicht von Ärzten sondern von Laien geschrieben, doch glauben wir, dass es gerade deshalb erfolgreich ist. Jeder der an Bluthochdruck leidet, kann so lernen wie er oder sie den Blutdruck natürlich senken kann.

Alternative Wege gegen Bluthochdruck

Bluthochdruck bedeutet für Patienten sehr viel unangenehmes. Zum einen bringt die Krankheit sehr viele Einschränkungen mit sich, zum anderen haben die gängigen Medikamente sehr viele Nebenwirkungen. Daher haben viele Bluthochdruckpatienten berechtigte Angst nicht mehr ohne blutdrucksenkende Medikamente auszukommen. Aber was kann man anderes tun?

Im Jahr 2011 gibt es einige neue Wege gegen Bluthochdruck, die natürlich und ohne Nebenwirkungen helfen. Mit einem ganzheitlichen Heilungsansatz zeigt Blutdruck-Senken welche Alternativen zum Blutdruck senken es gibt. Dabei handelt es sich um gezielten Übungen die tatsächlich einen Heilungsprozess in Gang setzen können, was Medikamente wie Beta-Blocker nicht können, damit lassen sich lediglich Symptome unterdrücken. Natürlich gibt es im Internet viele gute Tipps und Ratschläge, die gegen Bluthochdruck helfen. Warum sollte man also für 20 Euro ein Buch kaufen? Die Antwort ist klar. Dieses Buch kann Ihnen einen neuen, natürlichen Weg zeigen, wie Sie Ihren Blutdruck auf Normalwerte senken können. Dadurch vermindern Sie Nebenwirkungen und können trotzdem die Risiken von Bluthochdruck, wie das erhöhte Herzinfarkt Risiko, in den Griff bekommen und vermeiden.

Was sind die Nebenwirkungen von Blutdrucksenkern?

Die meisten herkömmlichen blutdrucksenkenden Präparate Wirtin in der Gestalt, dass die Adrenalin-Produktion in den Nieren unterdrückt wird.

Dadurch entstehen hauptsächlich drei Nebenwirkungen:

1. Werden die Nieren geschädigt, was in der Folge zu schweren Nierenerkrankungen führen kann.

2. Übelkeit und Schwindel durch den derart unnatürlichen Abfall des Blutdrucks.

3. Ständigen Müdigkeit durch den drastischen Adrenalinmangel.

In den letzten Monaten haben ich viel gelesen und einige Ansätze probierte. Dieses Buch ist das einzige, dass mich überzeugt hat und mir wirklich geholfen hatte.. Daher empfehlen wir jedem, der an Bluthochdruck leidet einmal neue Wege zu gehen und zu versuchen seinen Blutdruck natürlich zu senken.