Gesund ist, was man selbst anpflanzt

Bio, Natur, regionale Produkte – das ist dieses Jahr voll im Trend. Die Konsumenten haben eingesehen, dass gesundes Essen nicht zum Dumpingpreis angeboten werden kann. Ist die Geiz-ist-Geil-Mentalität nun endlich vorbei? Von wegen, denn die Supermärkte und selbst Discounter haben den Trend längst erkannt und offerieren selbst „natürliche Produkte“ oder führen selbst „Bio-Linien“ ein. Doch ist das wirklich gesund? Nun sicher ist es eine Verbesserung doch eine Garantie, dass keine Chemie bei der Lebensmittelherstellung eingesetzt wurde, hat man nicht.

Obst und Gemüse selbst anbauenBleibt nur noch der Eigenanbau. Gesund ist, was man selbst anpflanzt. Wer einen Garten hat, kann sein eigenes Obst und Gemüse anpflanzen. Nur dann weiß man zu 100%, was drinnen ist. Zudem spart man noch Geld, was bei den immer stärker steigenden Preisen nicht zu verachten ist.

Wer in der Stadt wohnt, kann entweder in einem Schrebergarten seine eigenen Früchte anpflanzen oder in einem der immer mehr werdenden „Urban Gardening“ Projekte.